11 Kommentare zu „Wer ist Marlies Jänisch

  1. Marlies Jänisch ist die Lebensgefährtin von Thomas Bremer. Die muss ihren Kopf hinhalten für den Bremer, denn der ist seit Jahren insolvent. Gemeinsam erpressen sie Firmen und Menschen mit ihren Foren, Komisch das dass so lange gut geht und die Staatsanwaltschaft in Leipzig diesem Treiben noch kein Ende bereitet hat.

    Die Frau Jänisch ist gemeinsam mit der Neckermann „Neue Energie AG“ die Inhaberin der Domain von dem Verbraucherschutzforum Berlin. Dort schreiben sie andere Kapitalanlagefirmen kaputt und kassieren dann selbst Kleinanleger mit der Neckermann Neue Energie AG ab. Die haben hunderte von Kleinanlegern um ihr letztes Erspartes gebracht.

    Jänisch und Bremer haben kräftig mit abkassiert. Das wissen die meisten der Kleinanleger gar nicht. Geht doch mal vorbei bei Bremer und Jänisch in Leipzig. Schlesierstr. 45

    oder am besten direkt zu einem Anwalt oder zur Polizei

    Klar das die in dem Forum nur das Beste über Neckermann Neue Energie AG berichtet haben. Gehört ja zum Abzocken dazu.

    Gefällt mir

  2. Keiner schreibt was über die Firma Flex und Fair GmbH, Jordanstraße 12, 04177 Leipzig. Die gehört auch dem Bremer. Hat zwar wieder die Jänisch nach vorne gestellt in der Hoffnung, dass die dann dran ist, wenn es schief geht. Ein Insider hat mit gesagt. Dass die Firma nur eröffnet wurde um Leute zu betrügen. Wenn man sich mal die Berichte im Netz ansieht, dann scheint das zu stimmen.

    Totalverlust müssen Anleger einkalkulieren, welche ihre Lebensversicherung an die Flex und Fair GmbH – gegründet im Juli 2010 – verkauften. Schon Ende 2013 beschwerten sich Anleger über ausbleibende Zinsen. Dumm nur dass trotz ausbleibender Zinsen an Altanleger immer noch neue Anleger geworben wurden – Schneeballsystem? Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Betruges und Verstoß gegen § 32 KWG gegen die Verantwortlichen. Reichlich kühn war das Geschäftsmodell: Nach Annahme von Rückkaufswerten aus Lebensversicherungen sollten durch bessere Investitionen höhere Zinsen erwirtschaftet werden. Dass die Anlegergelder in notleidende Kredite (non performing loans NPL oder besser Bankengiftmüll) investiert werden sollten, dürfte keinem Anleger bekannt gewesen sein. Man kann sich die Anlageberatungsgespräche lebhaft vorstellen, wer will schon Giftmüll haben. Der ehemalige Geschäftsführer und seine freundlichen Anlageberater haben Einiges zu erklären. Die letzte veröffentlichte Bilanz für das Geschäftsjahr 2011(veröffentlich am 31.12.2012) schloss jedenfalls mit einem Jahresfehlbetrag von über einer halben Million Euro.

    Was der Herr Bremer wohl mit dem vielen Geld angefangen hat. Wundern tut man sich nur, dass Bremer diese Firma nicht in seinen Rufmordforen „dieBewertung“ „Graumarktinfo“ und „VerbraucherschutzBerlin“ anprangert. Klar, dann würde er ja die Geschädigten direkt zu sich selbst nach Hause einladen können.

    Gefällt mir

  3. Übrigens in der Jordanstr. 12 in Leipzig braucht den Herrn Bremer und die Frau Jänisch nimeand zu suchen. Das ist ein ein ganz normales Wohnhaus im Wohngemeinschaften. Da hat der Bremer und die Jänisch gut 40 Firmen angemeldet. Aber da hängt noch nicht einmal ein einziges Firmenschild draussen. Alles geheim!!!! Ist ja auch klar, wenn die ganzen Geschädigten von Neckermann Energie und der Flex und Fair GmbH da mal aufkreuzen würden.
    Ih habe gehört Jänsich und Bremer wohnen in Schlesierstr. 45 in 04299 Leipzig.

    Gefällt mir

  4. Frau Jänisch hat noch eine ganz tolle Firma. Nennt sich
    Opus Bonum GmbH
    Gesellschafterin Marlies Jänisch
    Geschäftsführerin Marlies Jänisch
    berlin@opus-bonum.de
    Diese Opus Bonum GmbH ist gemeinsam mit der Betrügerfirma
    Neckermann Neue Energien AG Domaininhaber des http://www.verbraucherschutzforum.berlin (Thomas Bremer)

    Frau Jänisch, Ihre Gesellschaft hat 2014 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von 29.069,71 Euro und in 2015 beträgt der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag 29.986,29 Euro.

    Sie haben vergessen Insolvenz anzumelden, dass nennt man im Strafgesetzbuch Insolvenzverschleppung.

    Aber wenn man gemeinsame Domains mit Neckermann Energie AG hält und das für den Freund Bremer, dann kommt es auf das bischen Straftat auch nicht mehr an, oder?

    Fragen Sie mal Ihren Freund und Partner Bremer, dass gibt bis zu 5 Jahre Haft.

    Ich schreibe noch heute an die Staatsanwaltschaft in Leipzig, ganz sicher.

    Gefällt mir

  5. Was hat Opus Bonum/Bremer mit EEV AG zu tun?
    Um die Zusammenhänge Opus Bonum GmbH, Thomas Bremer und EEV AG zu verstehen, zeige ich hier rein sachlich die Interessen und Motivationen der beteiligten Firmenkonstruktionen und Personen auf.

    Nachzulesen unter
    http://archive.is/Fnb5v#selection-743.1-794.1

    Das System von Bremer und Jänisch ist ein reines Desinformationssystem mit dem Ziel, Anleger zu täuschen, Konkurrenten zu schädigen und mögliche Gegner einzuschüchtern bis hin zur existenziellen Vernichtung.
    Mir erscheint dies Mediensystem für bandenmässige Nötigung, Erpresssung und Betrug zu sein.

    Gefällt mir

  6. Für ihre Google-Werbung und Nutzeranziehung aus Suchmaschinen greifen diese Bremer-Konsorten auch auf Gerichts- bzw. Staatsanwaltschaftsdaten zu, wie es scheint. Uralte Fälle werden in die Suchmaschinen gedrückt, von zahlreichen Strafsachen und so, obwohl in einigen Fällen der Sachverhalt mittlerweile ein ganz anderer ist, als dort publiziert wird für die Weltöffentlichkeit. Das ist meiner Meinung nach Rufschädigung, speziell, weil von solchen Strafverfahren, in unterschiedlichen Bundesländern, auch Personen längst abgeurteilt bzw. sogar freigesprochen wurden, vor Jahren! Dumm, wenn solche Personen dann sogar „böse Emails“ bekommen und deren Existenz u.a. in beruflicher Hinsicht massiv beeinträchtigt wird (Weil jede Personalabteilung heute Google bedienen kann)! Ein wirklich schmutziges Geschäft, auch die anderen Dinge die so bekannt wurden / werden, was Herr Bremer und Co. dort betreiben!

    Gefällt mir

  7. Hallo Sven P.
    der Bremer hat zwischenzeitlich mit seinen eigenen Strafverfahren alle Hände voll zu tun. Wird Zeit das dem das schmutzige Handwerk gelegt wird.

    Ich verstehe nicht, dass sich nicht schon viele Leute gegen den zur Wehr gesetzt haben.

    Ich habe von seinem Anwalt Rasch etws erfahren, natürlich streng vertraulich, dass das nicht mehr lange gut geht mit den Betrügereien und Fälschungen und Erpressungen. Rasch will sich wohl langsam aus dem kriminellen Sumpf des Bremer absetzen, weil er seine Zulassung nicht verlieren will.

    Hat er mir bei einem Feierabendbier anvertraut.

    Gefällt mir

  8. Thomas Bremer von dieBewertung in Leipzig ist doch gar kein Journalist. Er hat zwar einen Presseausweis, aber er kann ja noch nicht einmal rechtschreiben. Wer dem den Presseausweis gegeben hat, den muss man wirklich nach dem Verstand fragen.
    Bremer schadet dem Berufsstand der guten und ehrlichen Journalisten.

    Gefällt mir

  9. Bremer ist ein Schutzgelderpresser

    Erfahrungen mit Bremer habe ich genug gemacht. War ich aber auch selbst schuld. Ich hatte mit zwei Partnern eine Kapitalanlagefirma aufgemacht und wir haben auch viele Millionen Euros eingesammelt. Aber irgendwann wurde das zum Schnellballsystem. Wir kassierten immer weiter um den ersten Anlegern vorzugauckeln das alles bestens läuft. Dann kam Bremer mit uns auf die Schliche und schrieb Negatives in seine Foren. Als wir uns wehren wollten schrieb er noch viel mehr. Dann kamen Beiträge von angeblichen Lesern seiner Schmierseiten. Die hat er sicher alle selber geschrieben.
    Bremer bot uns dann an, dass wir gegen Zahlung von 3.000.000 Euro positive Werbung von ihm bekommen würden, so dass wir dann weiter bei Anlegern abkassieren könnten. Die hälfte haben wir bezahlt und durch seine dann positiven Berichte konnten wir vielmehr als zuvor abkassieren. Bremer verdiente natürlich gut mit. Geld ging natürlich nicht direkt an ihn sondern über ein verschachteltes System an seine Lebensgefährtin.
    Fast war ich froh, dass die Staatsanwaltschaft unserem Treiben ein Ende machte. Ich wurde von der U Haft verschont und war endlich den Erpresser Bremer und seine Kumpane los. Ich hoffe der Staatsanwalt zieht die reichtigen Schlüsse aus den beschlagnahmten Unterlagen und kassiert Bremer endich ein

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s